Foto Dr. jur. Andreas Harms

Dr. jur. Andreas Harms

1969 in Friesoythe bei Oldenburg geboren; bis 1995 Studium der Rechtswissenschaften und der Neueren Geschichte in Göttingen; bis 1997 Referendariat in Göttingen, Hannover und Berlin; rechtsphilosophische Doktorarbeit bei Professor Ralf Dreier in Göttingen zum Thema „Warenform und Rechtsform: Zur Rechtstheorie von Eugen Paschukanis“ (Nomos, Baden-Baden 2000); seit 1998 als Rechtsanwalt tätig und seit 2000 gemeinsam mit Herrn Rechtsanwalt Schmidt-Wottrich; Oktober 2010 Gründungspartner SWKH Rechtsanwälte.

Die Arbeitsschwerpunkte von Herrn Dr. Harms sind das Bau- und Vergaberecht. Darüber hinaus berät er private Unternehmen und solche der öffentlichen Hand in gesellschafts- und arbeitsrechtlichen Fragestellungen.

 

Herr Dr. Harms hat am Fachanwaltslehrgang für Vergaberecht teilgenommen.

 

Ein spezieller Beratungsschwerpunkt sind darüber hinaus Rechtsfragen der privaten Hochschulen.

 

Herr Dr. Harms ist außerdem als Dozent für bau- und vergaberechtliche Seminare tätig.

Veröffentlichungen:

  • Commodity Form and the Form of Law, in: The SAGE Handbook of Frankfurt School Critical Theory, Volume 3, Chapter 51, Edited by Beverley Best, Werner Bonefeld, Chris O’Kane, London 2018
  • General Theory of Law and Marxism, Attempt of a Critique of the Basic Legal Concepts, in: The Formation and Transmission of Western Legal Culture: 150 Books that Made the Law in the Age of Printing, Edited by S. Dauchy, G. Martyn, Heidelberg 2016
  • Klärschlammvererdung und Generalunternehmervergabe: Vergaberechtlich zulässig und "gut" für den Haushalt, in: "Natur trifft Technologie" 2 2013
  • Schwimmbadsanierung und Naturerlebnisbäder in der Paketvergabe, in: EKOPRESS 2012 Sonderausgabe I
  • Ausschreibungspflichten bei kommunalen Grundstücksverkäufen und städtbaulichen Verträgen (Landes- und Kommunalverwaltung - LKV 12 2011, gemeinsam mit Jörg Schmidt-Wottrich)
  • Verkehrssicherungspflichten im Tief- und Leitungsbau (bi Umweltbau, Nr. 5 2011, S. 40 ff.)
  • Zum Ausschluss der öffentlichen Hand bei der Vergabe von Bau- oder Dienstleistungsaufträgen (Schmidt-Wottrich/Harms, VergabeR 06/2004, S. 691 ff.)
  • Schenkungssteuerpflicht bei „Spaltungen“ von Stiftungen (Schmidt-Wottrich/Harms, ZSt 11/2004, S. 291 ff.)
  • Zur Vergabe von Dienstleistungen an eine kommunale Gesellschaft, (Harms/Schmidt-Wottrich, LKV 2004, S. 337 ff.)
  • „Warenform und Rechtsform: Zur Rechtstheorie von Eugen Paschukanis“ (Nomos, Baden-Baden 2000).

Mitglied im Deutschen Vergabenetzwerk - DVNW -